Guckheimer ArtikelTitelmeldung

Ein Zimmermann auf Abwegen

Die eskalierenden Verwaltungsentscheidungen von Bürgermeister Becker und des Ortsgemeinderates bezüglich eines harmlosen Gemeindeweges zwischen Zimmerei und Blumengeschäft lassen die Wogen höher schlagen. Schlimmer kann man einen eigentlich harmlosen Dissens um einen Gemeindeweg nicht machen.

Auf diesem Gemeindeweg sprach Zimmermann Markus F. seine Drohungen aus.
Auf diesem Gemeindeweg stehend, sprach der Zimmermann seine Drohungen aus.

Ein Zimmermann hat zwei Mitglieder einer benachbart wohnenden Familie am 06.06.2024 angesprochen und folgende Worte ausgesprochen.

Zitat: „Als ich menn Bamm oohmache musst, woar eich nervlich suh uhgespannt, dass ich aauch mem Koascht weggemocht hätt, wenn ich aauch geseih hätt„. Diese Äußerung wiederholte er beim Weggehen noch zweimal in ähnlichem Wortlaut.

Sein Dialekt lässt sich für Dialektunkundige wie folgt übersetzen: „Als ich meinen Baum entfernte, waren meine Nerven so angespannt, dass ich euch mit einer Mistgabel (Koascht) weggemacht hätte, wenn ich euch gesehen hätte.

Die Polizei Westerburg teilte mit, dass eine Gefährderansprache stattgefunden hat.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert