Klimafreundlicher Koch- und Informationsabend

Welche Möglichkeiten gibt es, das eigene Ess- und Kochverhalten im Alltag möglichst klimafreundlich zu gestalten? Zu dieser Frage soll es am 27. September in Bad Marienberg einen klimafreundlichen Kochkurs geben. Dieser wird von der Klimaschutzmanagerin Helena Frink der Verbandsgemeinde Bad Marienberg und den Klimaschutzmanagern der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises Johannes Baumann und Christoph Brabender in Kooperation mit den Volkshochschulen der Verbandsgemeinde Bad Marienberg sowie des Westerwaldkreises ausgerichtet.

Gemeinsam soll in Kleingruppen ein Hauptgericht und ein Nachtisch aus regionalen und saisonalen Produkten gekocht und im Anschluss zusammen verkostet werden. Während der Zubereitung der Gerichte wird gemeinsam diskutiert, welche Rolle regionale Produkte in der Küche einnehmen, wie groß der CO2-Fußabdruck verschiedener Lebensmittel ist und wie viel CO2 sich durch eine vegetarische oder vegane Ernährung einsparen lässt. Weitere Inhalte des Kurses sind mögliche Energiesparmaßnahmen in der Küche sowie die zunehmende Lebensmittelverschwendung.

Zur Veranstaltung sind alle eingeladen, die ihr eigenes Essverhalten hinterfragen wollen und neue Ideen und Möglichkeiten für eine klimafreundliche Ernährung suchen. Vorkenntnisse sind nicht nötig.

Der Kochabend wird am 27. Septembervon 18:00 – 21:00 Uhr in der Küche der Marie-Curie-Realschule plus in Bad Marienberg (Erlenweg 3) stattfinden. Es werden keine Kursgebühren erhoben. Anmeldungen sind telefonisch bei Helena Frink (02661 / 6268303) oder bei Johannes Baumann (02602 / 124-374) möglich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.