Mai 2021: Ortsbürgermeister Becker schreibt an die Guckheimer Bürger

28. April 2021

Liebe Guckheimer,

wir sind ein sehr lebendiges Dorf, was manchmal wegen der vielen persönlichen Befindlichkeiten recht anstrengend sein kann, aber zum absolut überwiegenden Teil sehr positiv ist. Überall wird gebaut und man spürt förmlich den Puls in unserer Gemeinde.

Die Ortsgemeinde ist derzeit in vielen Feldern aktiv. Corona bedingt können viele Sachen nur im kleinsten Kreis stattfinden oder müssen komplett pausieren. Daher möchte ich hier einen kurzen Überblick über die wichtigsten Projekte und ihren Stand liefern:

Kindergarten Guckheim

Anbau Kita: Wir warten auf die Baugenehmigung durch den Kreis und beabsichtigen, wenn diese erteilt wird, beim Land einen vorzeitigen Maßnahmenbeginn, also den Baubeginn, zu beantragen. Dies ist notwendig, um einerseits eventuelle Zuschüsse nicht zu gefährden, andererseits aber dem zeitlichen Druck gerecht zu werden.
Während der Umbauphase sollen die Kinder teils im Dorfgemeinschaftshaus Guckheim und teils im Dorfgemeinschaftshaus Weltersburg untergebracht werden. Hier möchte ich mich bei der Ortsgemeinde Weltersburg herzlich für die Unterstützung bedanken.

Sanierung Dorfgemeinschaftshaus (DGH): Bei einer Besichtigung durch den Bauausschuss sind an unserem DGH einige Schäden festgestellt worden, die in Kürze behoben werden. Tobias Naas und die Feuerwehr haben bereits die Dachrinnen und die Einläufe gereinigt. Vielen Dank! In erster Linie geht es jetzt mal darum, das Dach dicht zu bekommen und den Wassereintritt zu verhindern. Optische Reparaturen (Putz, etc.) werden erstmal hinten angestellt. Es geht zunächst nur um den Erhalt der Bausubstanz.

Dorfmoderation: Aufgrund der Corona Pandemie pausiert die Dorfmoderation weiter. Wir werden, sobald möglich, die tollen Ideen der letzten Treffen wiederaufnehmen. Speziell die vielen Impulse aus dem Arbeitskreis “Miteinander” müssen wir – meiner Meinung nach – weiterverfolgen. Das Dorfentwicklungskonzept ist im Entwurf bereits geschrieben und wird im Moment vom Planungsbüro Stadt-Land-Plus verfeinert.
Mit dem Beginn der städtebaulichen Beratung soll im Sommer begonnen werden.

Straßen: Die Ausschreibung für den Endausbau “Unter der Rotheich” im Neubaugebiet läuft. Wir warten auf das Ergebnis und planen, die Straße dieses Jahr fertig zu stellen.
Das Teilstück “Zur Heide”, welches an die Rotheich anschließt soll, wenn der Haushalt dies weiter zulässt, ebenfalls in dem Zuge mit saniert werden.
Ebenso ist es bei dem eigentlich finalisierten Projekt der “Wehrstraße”. Diese war für 2021 geplant, hängt aber finanziell am Ausgang oben genannter Ausschreibungen. Das Thema bleibt weiter im Fokus.

Hochwasser in Guckheim

Hochwasserschutz: Nach einigem Mailverkehr und Vorgesprächen, erfolgt nun ein Treffen mit der SGD-Nord zu dem Thema. Es ist angeraten, ein aktuelles Hochwasserkonzept zu erstellen, welches vom Land Rheinland-Pfalz gefördert wird. Hiernach kann über zu erfolgende Maßnahmen gesprochen werden. Ihr seht, auch hier bewegt sich (endlich) was.

Straßenbeleuchtung: Unsere Straßenbeleuchtung ist zum Teil aus den 60er Jahren und stark sanierungsbedürftig. Es kommen immer wieder und vermehrt Kosten auf uns zu, die meines Erachtens ein Handeln seitens der Ortsgemeinde notwendig machen. Gemeinsam mit dem Bauausschuss und der Firma Zoth werden wir in Kürze eine Mängelliste erarbeiten und überlegen, eventuell die komplette Ortschaft oder einen großen Teil davon, durch neue Lampen (LED) zu ersetzen. Hier wird sich, wenn die Zahlen auf dem Tisch liegen, zeigen, was mehr Sinn macht: den Mangelzustand zu verwalten oder den Austausch voran zu treiben. Wir werden sehen.

Forst und Wald: Ich habe mit dem Förster über unsere Waldwege gesprochen, die bei dem massiven Holzabtransport in letzter Zeit stark beschädigt wurden. Er hat mir zugesagt, diese – nach Absprache mit dem gräflichen Förster – in Kürze wieder herrichten zu lassen.
Die Aufforstung im Rothenberg soll – wie bereits berichtet – im Herbst erfolgen. Einzelne, kleine Flächen, werden in Kürze bereits aufgeforstet.

Kommunikation: Die deutsche Funkturm GmbH rechnet mit einem Baubeginn des Sendemastes im dritten Quartal.

Sonstiges: Ebenfalls in Kürze werden einige alte, verblasste Schilder erneuert. Hierbei unterstützen uns “Die Bixxeöffner”. Am Brunnenplatz sollen die Holzbalken der Sitzbänke erneuert werden, welche die Firma Markus Fasel stellt und montiert. Allen einen herzlichen Dank!

Liebe Guckheimer, diese und noch viele weiter kleine Themen beschäftigen uns im Moment und wir versuchen Schritt für Schritt nach vorne zu kommen.

Es bleibt spannend – auf vielen Ebenen.

Herzliche Grüße und bleibt gesund.

Euer Benjamin Becker, Ortsbürgermeister


Bilder wurden von guckheim.com ergänzt